„...hätte aber die Liebe nicht?"

Claviernacht 2017

  • Freitag, 24.11.17, 19:00 Uhr
  • Verschiedene Räume der HfMT (Köln)
  • Dauer: 19.00 bis Mitternacht

„Doch am größten unter ihnen ist die Liebe.“ 

Sie erlaubt es uns, empathisch zu sein, Schutzbedürftigen zu helfen, gerecht zu sein, nicht zu fordern, sondern zu geben, anders Denkende zu verstehen, sie macht uns glücklich, sie kann Konflikte lösen, denn sie geht einher mit Verständnis, sie ist bedingungslos, sie befreit, sie öffnet die Augen, weil sie mit dem Herzen hört.  

… hätte aber der Liebe nicht? 

Die Musik, die die Grenzbereiche der Liebe auslotet oder deren Fehlen hörbar macht, kann existenziell sein, möchte nicht beschönigen. Sie kann grausam sein. Sie kann aber auch beschwichtigen, sie kann Fragen aufwerfen, kann den Hörer mit Wärme umfangen. Sie kann sinnlich sein, kann kokettieren und sie kann uns zum Lachen bringen. Auch kann sie verführen, und ….

Lassen Sie es auf sich zukommen! Wir erwarten Sie gerne zu unseren diesjährigen Wandelkonzerten in unserer Hochschule. Hören Sie Flügel, Fortepianos, Klavier, Cembalo, Akkordeon und Orgel - solistisch  oder im Dialog mit Gesang, mit Rezitation oder mit Streichinstrumenten.

In 13 Konzerten spielen unsere Studierenden und Dozenten in 4 verschiedenen Räumlichkeiten unseres Hauses sowie in der Fronleichnamskirche der Ursulinen für Sie.

Bringen Sie Freunde mit um die Liebe in all ihren Facetten bis in die Nacht hinein musikalisch zu feiern! 

Siehe auch

Darstellung anpassen

Schriftgröße